Am ersten Tag ging es auf dem Naturlehrpfad durch die Umgebung der Jugendherberge. Erste Kräuter und die Schönheit der Natur konnten begutachtet werden. Der zweite Tag begann mit dem Sammeln von Kräutern, der Zubereitung von Kräuterquark und dem Backen von "handgemachtem" Brot. Nach einer Wanderung zum Silbersee haben alle bei einem Picknick die sehr gut schmeckenden - und selbst hergestellten - Kräuterquarkschnitten genossen. Als Nachweis erhielt jeder ein "Kräuterdiplom".

Am dritten Tag stand die Bergbautradition des Erzgebirges im Mittelpunkt. Nach einer ausgedehnten und landschaftlich schönen Wanderung durch das Schwarzwasser- und Pressnitztal, besuchten die Schüler den "Andreas-Gegentrum-Stolln".

Am vierten - und leider letzten Tag - wurden früh mehrere "Bar-Fuß-Pfade" aufgebaut. Die Lehrer "durften"  diese begehen und mussten erkennen, welchen Untergrund die Schüler bereitet hatten. Im Geländespiel erfuhren alle etwas über umweltbewusste Textilindustrie. Die Gewinnergruppe durfte sich über ein Eis freuen. Beim gemeinsamen Grillen und am Lagerfeuer fand eine schöne und ereignisreiche Woche in Grumbach ihr Ende. Diese Woche bleibt allen Beteiligten bestimmt sehr lange in guter Erinnerung.