Unser Praxisberater stellt sich vor

Meine Aufgaben:

  • Stärken Ihres Kindes ermitteln durch das Potentialanalyseverfahren „Profil AC Sachsen“.

  • Potenziale Ihres Kindes erkennen und fördern

  • Erstellen eines individuellen Entwicklungsplans

  • Beratung und Begleitung bei weiteren Schritten

  • Bestmögliche Information über die Wirtschaftsregion Chemnitz und die damit verbundenen unterschiedlichen Perspektiven für Ihr Kind.

Erreichbarkeit:

Montag - Freitag ab 7:15 – 16:00 Uhr, nach Vereinbarung auch früher oder später

Tel.: 0160 96707503

Praxisberater/in an Oberschulen

Praxisberater/in an Oberschulen ist ein Projekt des sächsischen Kultusministeriums und der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit. Das Hauptanliegen der Arbeit von Praxisberater/in ist die Unterstützung der Oberschulen (Klassenstufe 7/8) bei der Berufsorientierung.

Durch Praxisberater/in sollen die Schüler/in befähigt werden, realistische Berufswünsche zu formulieren und diese auf dem regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt praktisch unter anderem in Form von freiwilligen Praktika, Berufs- und Unternehmenserkundungen auszuprobieren.

Termine eures Praxisberater

06.06.- 07.06.2018

Vocatium Messe

Sommercamp 2018 vom 02.07.-06.07.2018 für Klassenstufe 7

5 Tage – 5 Firmen / Einrichtungen.
Möchtest Du Chemnitzer Firmen/Einrichtungen kennen lernen?

Dann komme für 5 Tage ins Sommercamp.

Die Teilnahme ist auf 10 Schüler/in beschränkt.
Anmeldung bei eurem Praxisberater.

Sommercamp 2018 vom 09.07.-13.07.2018 für Klassenstufe 8

Möchtest Du wissen, wieviel Zucker in Cola ist?
Möchtest Du Dich im Schweißen ausprobieren?
Und willst Du Dich im Handwerk testen?

Dann komme mit ins Sommercamp für 5 Tage!

Der Abschlusstag mit Überreichung des Zertifikates findet an der Talsperre Einsiedel statt.

Die Teilnahme ist auf 10 Schüler/innen beschränkt.
Anmeldung bei eurem Praxisberater.

Unser Inklusionsassistent stellt sich vor

Meine Aufgaben an der Georg-Weerth-Oberschule sind:

  • Erkennen von Stärken und Schwächen der Schüler

  • Hilfestellung und weiterführende Erklärungen im Unterricht bei lernschwachen Schülern

  • Zusammenarbeit mit Lehrern und Schulsozialarbeitern um Problemsituationen zu lösen

  • Teilnahme an Elterngesprächen und Elternabenden um neben dem Lehrer ein weiterer Ansprechpartner für Eltern zu sein

  • Protokollierung und Analyse von Schülern und Unterrichtsstunden

Das Vorhaben des Inklusionsassistenten wird durch den Europäischen Sozialfond (ESF) und die Sächsische AufbauBank (SAB) gefördert und finanziert und vor Ort durch den Internationalen Bund IB betreut. Ziel des Inklusionsassistenten ist eine Zuarbeit zur pädagogischen Betreuung der Schüler im Unterricht zu leisten. Die Schüler werden dafür direkt im Unterricht durch den Inklusionsassistenten betreut.

Als ganzheitlicher Ansatz sollen Schüler in ihren Stärken gefördert und ihre Schwächen ausgeglichen werden. Dabei wird stets eng mit Lehrern, Eltern, Sozialpädagogen und der Schulleitung zusammengearbeitet.

Handynummer: 0151-55855720 (täglich von 8:00 bis 20:00 erreichbar)